Konzept unserer Anhänger

Die ROBERT Serie

Grundlage der Konstruktion aller ROBERT Modelle ist ein industrielles eloxiertes Aluminiumprofilsystem. Dies gestattet eine modulare Bauweise, die den Anforderungen des Nutzers – auch nachträglich- angepasst werden kann.

Zentrales Element ist ein Trägerrahmen aus 60X30mm Profilen. An diesen Rahmen werden alle Konstruktionselemente und Zubehörteile angeschraubt. Die wetterfeste Ladefläche aus einem Aluminiumverbundmaterial wird mit einem Dichtprofil in die Profilnut geklemmt. Die Maße der Ladeflächen sind in ihrer Größe auf das Euro-Packmaß abgestimmt, können aber auch in individuellen Größen gebaut werden.

Die 20“-Räder rollen auf 2,4“ breiten SCHWALBE Super Moto-X Reifen und sind, neben Edelstahlspeichen und Alufelgen, mit Trommelbremsnaben ausgestattet, die den Anhänger zuverlässig abbremsen. Die Auflaufbremse funktioniert eigenständig, ohne mit der Bremsanlage des Fahrrads verbunden werden zu müssen. Die Räder können werkzeuglos vom Anhänger getrennt werden, um eine platzsparende, senkrechte Unterstellung zu ermöglichen. Die Deichsel wird in einem speziell geformten Gehäuse mit abgedichteten Kugellagern geführt. Zum Beladen wird der Anhänger mit einem weit ausklappenden URSUS Zweibeinständer (80kg Tragfähigkeit) abgestellt. Der Ständer betätigt beim Ausklappen automatisch die Bremsen, sodass der abgestellte Anhänger immer gebremst steht. Um den Anhänger wie einen Handwagen zu bewegen, kann die, an die Ladefläche geklemmte, Schiebehilfe mit wenigen Handgriffen montiert werden.

Zur Ladungssicherung dienen Packriemen, die mit Flachhaken an jeder Stelle der umlaufenden Profilnut eingehängt werden können. Eurostapelkisten aus Kunststoff oder Aluminiumtransportboxen können auch mit Haltewinkeln gesichert werden. Dies ermöglicht eine Sicherung ohne Spannriemen und die Transportboxen sind somit jederzeit von oben zugänglich.

Sollten die Standardgrößen ihren Anforderungen nicht entsprechen, können wir nach ihren Angaben eine Lösung erarbeiten. So ist gewährleistet, dass Sie den für ihren Bedarf passenden Anhänger bekommen.

Alle ROBERT Anhänger entsprechen der aktuellen StVZO.

Die LUDWIG Serie

Die LUDWIG-Anhänger verwenden das gleiche Profilsystem wie die ROBERT-Serie. Ihre Konstruktion ist aber grundlegend verschieden. Während beim ROBERT der Rahmen der Ladefläche das tragende Element ist, bilden beim LUDWIG zwei parallele Längsträger und eine Achskonstruktion ein Fahrgestell als tragende Konstruktion. Die Führungen der Auflaufbremse sind in die Längsprofile integriert. Dieses Fahrgestell kann vom Nutzer ausgebaut oder mit unserem Zubehör komplettiert werden. Die Längsprofile sind um 40cm teleskopierbar. In der Grundversion kann man eine Ladefläche zwischen 165 bis 205cm realisieren.

Die von uns für die LUDWIG Serie konstruierte Ladefläche lässt sich mit dem Rahmen teleskopieren. Damit hat der Nutzer eine variable Fläche zwischen 165x60cm bis zu 205x60cm. Die Höhe über dem Boden ist 20 cm. Über eine Änderung der Achse lassen sich auch andere Breiten einfach herstellen.

LUDWIG gibt es als ein- und zweiachsige Ausführung. Durch die doppelte parallele Führung der Auflaufbremse werden die beim Einachser an der Deichsel auftretenden Torsionskräfte optimal aufgenommen. Aufgrund der Länge ist aber beim Beladen auf eine möglichst symmetrische Lastverteilung zur Achse hin zu achten.

Der Vorteil der zweiachsigen Konstruktion liegt darin, dass die Transportlast keine Stützkräfte auf die Kupplung ausübt. Auch bei großen Lasten oder ungünstiger Beladung bleibt das Fahrverhalten sehr neutral. Durch die drehbahre Vorderachse ist der Anhänger sehr wendig. Die Lagerung der Lenkachse in einem Gelelenkkopf sorgt dafür, dass immer beide Vorderräder Kontakt zum Boden haben.

Die LUDWIG Modelle entsprechen der gültigen StVZO.

Das für den ROBERT angebotene Zubehör lässt sich auch auf dem LUDWIG verwenden.